Startseite

„Innovationsforen Bauen 4.0“ gestartet

embeteco und planen-bauen 4.0 unterstützen „BIM Cluster“ als regionale Innovationsnetzwerke im Rahmen der BMBF Förderinitiative „Innovationsforen Mittelstand“.

Mit dem Zehn-Punkte-Programm „Vorfahrt für den Mittelstand“ unterstützt das Bundesforschungsministerium kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei, neue Ideen zu entwickeln und aktuelle Forschungsergebnisse für sich zu nutzen. Ein zentraler Baustein des KMU-Programms sind die „Innovationsforen Mittelstand“. Die Förderinitiative verschafft mittelständischen Unternehmen bessere Voraussetzungen dafür, eigene Innovationsaktivitäten sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

embeteco und planen-bauen 4.0 haben in diesem Programm erfolgreich das Vorhaben „Innovationsforen Bauen 4.0“ beantragt. Das wesentliche Ziel des Projektes ist es, die Aufmerksamkeit von speziell mittelständischen Unternehmen der Bauwirtschaft auf die Digitalisierung und die Nutzung von Building Information Modeling (BIM) zu lenken, sie über die Konsequenzen der Digitalisierung zu informieren und sie mit angepassten Materialien und einer Plattform zum Wissensaustausch und zur Anbahnung von neuen Kooperationen zu unterstützen. Dies soll zu einer interdisziplinären Vernetzung mittelständischer Unternehmen und zum Aufbau strategischer Partnerschaften führen. Damit sollen KMUs zur gemeinsamen Durchführung von Innovations- und Kooperationsprojekten angeregt werden, was zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Dienstleistungen führen kann.

Das Projekt soll speziell die in Deutschland entstandenen und entstehenden regionalen BIM Cluster in Ihrer Aufgabe unterstützen, als Netzwerke für Bauherrn, Planer und Bauausführende sowie Hochschulen bei der Digitalisierung des Bauwesens zu wirken, den Wissensaustausch bis hin zu konkreten Projekten auf Basis regionaler Eigeninitiative voranzubringen. Dies wird über mehrere Veranstaltungen in Kooperation mit regionalen Clustern geschehen.

Ansprechpartner:

Dörthe Perbandt

embeteco GmbH & Co. KG
Marie-Curie-Str. 1
26129 Oldenburg

Tel.:       +49 441 – 980 980 90
Fax:       +49 441 – 980 980 99